Corporate Design // Checkliste Logo

Wie Sie zu einem optimalen Firmenlogo kommen

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Logos. Zeichen, die nur aus Buchstaben bestehen nennt man Wortmarke. Zeichen, die lediglich aus einem Bild bestehen heißen Bildmarke. Und Logos, die aus einer Kombination von Schriftzug und Bildzeichen aufweisen, werden als Wort-Bildmarke bezeichnet.

 

Tipps zur Vorbereitung eines Briefings zum Thema Logo

 

  • Welcher Name soll im Logo kommuniziert werden? Steht der Name bereits fest?
  • Oder steht nur der Begriff fest, ein griffiger Name soll noch entwickelt werden?
  • Machen Sie sich klar, was die wesentlichen Aussagen zu Ihrem Unternehmen sind: Produkte, Angebote, Branche, Zielgruppen, Wettbewerber, weitere Marktteilnehmer wie Fachpublikum, Fachpresse, Finanzierer
  • Was sind die kommunikativen Überzeugungsargumente: Reason Why-Aussagen, Unique Selling Proposition (USP), weitere Alleinstellungsmerkmale, Geschichte, Unternehmens- oder Produkt-Story
  • Recherchieren Sie in Ihrem Umfeld. Wie treten Ihre Wettbewerber auf?
  • Gibt es typische Farben und Formen?

 

Für eine fundierte Logoentwicklung sind professionelle Analysen absolut hilfreich. Sie helfen nicht nur, Ihr Logozeichen authentisch, langfristig verwendbar und vor allem an Identität und Geschichte Ihres Unternehmens ausgerichtet zu entwickeln. Eine saubere Abklärung anhand von Marktumfeld und Wettbewerb ermöglicht Ihnen in einem späteren Schritt erst die Inanspruchnahme aller Markenschutzrechte für Ihr Zeichen – damit sichern Sie Ihre Stellung und Ihren Anspruch.

KONTAKT & INFOS

CGN Corporate

Visual Identity & Design

CGN Corporate

Peter Korthals, Dipl. Designer
Hans-Willy-Mertens-Str. 2
50858 Köln

 

Download Profile

CGN Corporate:
Kompakte Infos zu Büro, Kompetenzen und Portfolio

 

@ 2018 // CGN Corporate, Köln

CGN